| English
+49 (0)911/462676-0 | info@cosmino.de
 

Neuigkeiten

Rückverfolgen und Identifizieren von gefertigten Teilen mit Cosmino Traceability

Ende 2014 wurde Cosmino Traceability vollständig in die bestehende MDE/MES Oberfläche integriert. Dies vereinfacht die Interaktion mit anderen MES-Funktionen der COSMINO AG, wie Prozess- und Stillstandsüberwachung, Qualitätssicherung und Energiemanagement.

Cosmino Traceability gibt Auskunft darüber, welche Materialien und Vorprodukte mit Namen und Stückzahl zu welchem Zeitpunkt in ein Produkt eingeflossen sind. Die Historie einer Bearbeitungseinheit wird zudem mit erfassten Qualitätsprüfungen, Prozess- und Betriebsdaten, Arbeitsplatz und Zeitstempel verknüpft und ermöglicht so die komplette Rückverfolgung eines Produktes durch alle passierten Fertigungsschritte.

Gleichzeitig wird für den Fertigungsverantwortlichen ersichtlich, in welchen Arbeitsvorrat und in welchen Fertigungsschritt sich ein Produkt gerade befindet.

Diese vollständige Rückverfolgbarkeit von Bauteilen ist gerade im Reklamationsfall wichtig, um schnell die betroffenen Produkte zu finden und eine gezielte Rückrufaktion einzuleiten. Das Erfassen des Eingangsmaterials und die Rückmeldung jedes Einzelteils nach jedem Prozessschritt unterstützt zudem eine genaue Bestandsführung im ERP

image-traceability
Abbildung: Identifizieren eines Produktes mit Cosmino Traceability am Fertigungsarbeitsplatz.